Search post, tags and authors
Der Einfluss von Grayscale auf den Kryptomarkt

Der Einfluss von Grayscale auf den Kryptomarkt

By Oreld Hadilberg
Reviewed by Tony Spilotro

Inhaltsverzeichnis

Definition

Grayscale ist ein Vermögensverwaltungsunternehmen für digitale Währungen, das sich vor allem in letzter Zeit durch sein Engagement für Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte hervorgetan hat. Das Unternehmen wurde 2013 in New York unter dem Namen Grayscale Investments gegründet und hat eine bedeutende Rolle im Bereich der Kryptowährungen gespielt. Grayscale zeichnet sich vor allem durch die Verwaltung des weltweit größten Bitcoin-Fonds aus. Sein Portfolio an Bitcoin-Vermögenswerten beläuft sich auf über 45 Mrd. USD, die sich auf verschiedene Fonds verteilen.

Das Unternehmen hat eine solide und transparente Erfolgsbilanz vorzuweisen, da es im Rahmen der bestehenden Vorschriften arbeitet. Grayscale bietet Anlegern Zugang zu verschiedenen Anlageprodukten, etwa 10, die in Form von Wertpapieren angeboten werden. Diese Produkte ermöglichen es Anlegern, am Kryptowährungsmarkt zu partizipieren, ohne sich direkt mit den Herausforderungen und Risiken auseinandersetzen zu müssen, die mit dem Kauf, der Verwahrung und der Lagerung von digitalen Vermögenswerten verbunden sind.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Grayscale als Anlagevehikel fungiert, das es den Beteiligten ermöglicht, über regulierte und sicher strukturierte Produkte an digitalen Vermögenswerten, insbesondere Bitcoin, zu partizipieren und so den Anlageprozess in der komplexen Welt der Kryptowährungen zu vereinfachen.

Wie funktioniert Grayscale Bitcoin Trust?

Die Funktionsweise des Grayscale Bitcoin Trusts ähnelt der Struktur eines geschlossenen Fonds. Große institutionelle Anleger überweisen Gelder (oder Bitcoin) an Grayscale, das diese Gelder dann in Bitcoin investiert und Trust-Anteile am Aktienmarkt ausgibt. Dieser Mechanismus bietet eine der wenigen Möglichkeiten für US-Investoren, über den Aktienmarkt in Bitcoin zu investieren.

Die Trust-Aktien können zu einem Preis gehandelt werden, der über oder unter dem tatsächlichen Wert von Bitcoin liegt. In der Vergangenheit wurden diese Anteile tendenziell zu einem höheren Preis verkauft. Während dies für Grayscale und seine Investoren von Vorteil ist, da sie mit dieser Prämie Gewinne erzielen, kann es für Einzelanleger weniger vorteilhaft sein.

Dieser Ansatz ermöglicht es Grayscale, das Interesse institutioneller Anleger auf Bitcoin zu lenken und so eine regulierte Möglichkeit zu bieten, über konventionelle Finanzinstrumente am Kryptowährungsmarkt teilzunehmen.

Geschichte von Grayscale und Barry Silbert

Grayscale, ein wichtiger Akteur auf dem Kryptomarkt, wurde von Barry Silbert gegründet, der als "König der Kryptowährungen" und als Pionier der Bitcoin-Investitionen bekannt ist. Silbert, einer der ersten Investoren, die auf Bitcoin vertrauten, begann 2012 zu investieren und wurde zu einer einflussreichen Führungskraft in diesem Bereich. Im Jahr 2015 gründete Barry Silbert die Digital Currency Group (DCG), die von prominenten Unternehmen wie MasterCard und Western Union unterstützt wird.

DCG hat sich zu einem produktiven Investor entwickelt, der über 150 Unternehmen in 30 Ländern unterstützt, darunter bekannte Namen wie Coinbase, Ripple und BitPay. Zur DCG-Familie gehören Tochtergesellschaften wie Genesis Trading, ein führender Broker für digitale Währungen, CoinDesk, ein wichtiges Medienunternehmen im Krypto-Ökosystem, und Grayscale Investments, der weltweit größte Vermögensverwalter für digitale Währungen.

Errungenschaften von Grayscale in seiner Anfangszeit

Grayscale hat verschiedene Produkte auf den Markt gebracht, darunter Grayscale Bitcoin Trust (GBTC), Grayscale Ethereum Trust und andere, die mit verschiedenen Kryptowährungen verbunden sind. Der GBTC, der 2013 aufgelegt wurde, war das erste öffentlich gehandelte Bitcoin-Anlageinstrument und das erste, das der SEC Bericht erstattete.Zu den bemerkenswerten Meilensteinen gehören:

2017: Grayscale verwaltete Investitionen im Wert von 208 Millionen US-Dollar im Grayscale Bitcoin Investment Trust.

2018: Es wurden Investmentfonds für Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin, XRP, Bitcoin Cash und Zcash aufgelegt, die über 2,1 Milliarden US-Dollar an Investmentfonds verwalten.

2018: Ein Investmentfonds für Horizen (Zen), eine auf Privatsphäre ausgerichtete digitale Währung, wurde aufgelegt. -

2019: Reuters bezeichnete sie als den weltweit größten Vermögensverwalter für digitale Währungen.

2020: Grayscale initiiert die Registrierung neuer Trusts für sechs Kryptowährungen und verwaltet bis Dezember ein Vermögen von über 20,2 Milliarden US-Dollar.

2021: Sechs weitere Trusts für verschiedene digitale Vermögenswerte kommen hinzu, und Grayscale verwaltet nach eigenen Angaben 20,2 Mrd. USD an Vermögenswerten.

Warum Anleger GBTC dem direkten Bitcoin-Kauf vorziehen könnten

Die Investition in einen Bitcoin-Trust bietet Einzelpersonen die Möglichkeit, sich an Bitcoin zu beteiligen, ohne sich mit der Komplexität der Lagerung, der Einhaltung von Gesetzen oder der Abgabe separater Steuererklärungen auseinandersetzen zu müssen. Der direkte Erwerb von Bitcoin ist mit zahlreichen Problemen verbunden, darunter die Verwaltung der Lagerung, potenzielle Verwahrungsgebühren Dritter und die Sicherheit vor Schlüsselverlusten oder Wallet-Hacks. Der Bitcoin-Trust von Grayscale ist ein börsennotiertes Unternehmen, das der SEC Bericht erstattet, und vereinfacht diesen Prozess für Investoren.

Öffentlich gehandelte Bitcoin-Trusts bieten verschiedene Steuervorteile. Bestimmte Anlegerkonten, wie IRAs, Roth IRAs und andere Broker, die keine Steuervorteile für direkte Bitcoin-Investitionen bieten, tun dies für Investitionen in öffentlich gehandelte Trusts. Der Grayscale Trust bietet diesen Anlegern ein steuerfreundliches Engagement in Bitcoin.

Der Handel mit Kryptowährungen ist in der Regel recht begrenzt. Es ist nicht möglich, Bitcoin direkt gegen Aktien von Unternehmen wie Tesla oder Apple zu handeln (es sei denn, man nutzt Derivatplattformen für Kryptowährungsaktien). Dies schafft eine Trennung zwischen der Kryptowährungswirtschaft und den traditionellen Märkten. Sobald Bitcoin jedoch an der Börse notiert ist, wenn auch teuer und in begrenztem Umfang, können traditionelle Investoren an der Kryptowährungswirtschaft teilnehmen. Grayscale bietet auch mehrere andere börsengehandelte Produkte an, wobei sein Bitcoin-Produkt das mit Abstand größte ist. Neben dem Bitcoin-Trust bietet Grayscale einen Ethereum-Trust mit einem verwalteten Vermögen von fast 5 Milliarden US-Dollar an; weitere Fonds sind Decentraland, Chainlink und Foilcoin. Während US-Investoren auf einen Bitcoin-ETF warten, könnten Bitcoin-Trusts zu einer attraktiven Alternative werden.

Die Strategien von Grayscale auf dem Kryptowährungsmarkt


Eines der Schlüsselelemente, die das Wachstum und die Bekanntheit von Grayscale als globales Finanzvehikel vorantreiben, ist sein Ansatz als "vertrauenswürdiger Partner". Diese Eigenschaft hat das Interesse von Millionen von individuellen und institutionellen Anlegern geweckt, die sich an der Welt der digitalen Währungen beteiligen möchten. Zu den Taktiken, die dieses Unternehmen anwendet, um das Vertrauen von Anlegern und Aufsichtsbehörden zu gewinnen, gehören:

Fachwissen: Grayscale bietet die umfangreichste Investitionserfahrung in der Kryptowährungsbranche, die von einem Expertenteam unterstützt wird. Dieses Element ist in einer so komplexen und dynamischen digitalen Wirtschaft besonders wertvoll.

Regulierung: Die Produkte von Grayscale entsprechen den US-amerikanischen Börsenvorschriften. Diese Produkte sind Vorreiter bei der Berichterstattung an die Securities and Exchange Commission (SEC).

Einfacher Zugang: Der Erwerb von Grayscale-Produkten erfolgt einfach und direkt über Konten, die Steuervorteile bieten. Die Aktien können in IRA, Roth IRA und anderen Makler- oder Investmentplattformen gehalten werden.

Anpassungsfähigkeit: Die Produkte und Dienstleistungen von Grayscale zeichnen sich durch ihre Anpassungsfähigkeit aus, sowohl in Bezug auf die Liquidität als auch auf die Anlagemöglichkeiten.

Angebotene Produkte

Im Bereich von Grayscale werden Produkte als Privatplatzierungs-Investmentvehikel angeboten, die für individuelle, institutionelle und akkreditierte Anleger durch entsprechende Privatplatzierungen konzipiert sind. Die spezialisierten Produkte von Grayscale umfassen eine Vielzahl persönlicher Vermögenswerte und bieten ein Engagement in Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH), Ethereum Classic (ETC), Horizen (ZEN), Litecoin (LTC), Stellar Lumens (XLM) und Zcash (ZEC).

Im Gegensatz zu dieser Vielfalt stellt der Grayscale Digital Large Cap Fund ein eher allgemeines Angebot dar. Dieser diversifizierte Fonds bietet ein Engagement in den liquidesten digitalen Vermögenswerten auf der Grundlage ihrer Marktkapitalisierung und umfasst derzeit BTC, ETH, LTC und BCH in seinem Portfolio.

Der grundlegende Zweck jedes Produkts besteht darin, sicherzustellen, dass der Wert seiner Anteile, basierend auf den digitalen Vermögenswerten pro Anteil, die Wertentwicklung der zugrunde liegenden digitalen Vermögenswerte nach Abzug von Gebühren und Kosten widerspiegelt. Nach dem Vorbild etablierter Rohstoff-Investmentprodukte wurde jedes Produkt von Grayscale entwickelt, um den Bedürfnissen von Anlegern gerecht zu werden, die über einen traditionellen Investmentansatz in digitale Vermögenswerte investieren wollen.

Warum GBTC für den Kryptomarkt wichtig ist

Institutioneller Zugang zu Bitcoin: GBTC bietet institutionellen Anlegern einen Weg, sich über konventionelle Finanzinstrumente an Bitcoin zu beteiligen. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da viele institutionelle Anleger, wie z. B. Pensionsfonds und Vermögensverwalter, innerhalb regulatorischer Grenzen agieren, die traditionelle Anlageinstrumente erfordern.

Erleichtert Investitionen für Kleinanleger: Für Kleinanleger bietet GBTC eine einfachere und regulierte Möglichkeit, in Bitcoin zu investieren, ohne sich direkt mit dem Kauf, der Verwahrung und der Sicherheit der Kryptowährung zu befassen. GBTC-Anteile werden auf traditionellen Märkten gehandelt, was den Zugang für diejenigen erleichtert, die konventionelle Investitionsstrukturen bevorzugen.

Öffentliche Notierung und Transparenz: GBTC ist ein börsennotiertes Anlageinstrument, d. h. seine Anteile werden an Sekundärmärkten gehandelt, was Transparenz und Liquidität gewährleistet. Dies ist besonders wertvoll im Vergleich zum direkten Kauf von Bitcoin, dem es möglicherweise an der gleichen Zugänglichkeit und Liquidität mangelt.

Indirektes Engagement in Bitcoin: Anleger können über GBTC ein Engagement in Bitcoin eingehen, ohne die Kryptowährung direkt zu besitzen. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, sich mit technischen Fragen im Zusammenhang mit der Verwahrung und Sicherheit von Kryptowährungen zu befassen, was für einige Anleger eine Hürde darstellen kann.

Preisreferenz für Bitcoin: Da GBTC Bitcoin in seinem Portfolio hält, kann sein Marktwert die Wahrnehmung des Bitcoin-Preises durch den Gesamtmarkt beeinflussen. Die Entwicklung des Aktienkurses von GBTC wird häufig als indirekter Indikator für die Marktstimmung gegenüber Bitcoin angesehen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass GBTC die Beteiligung institutioneller und privater Anleger am Bitcoin-Markt erleichtert, indem es ein reguliertes und zugängliches Anlageinstrument darstellt. Seine öffentliche Notierung und Transparenz tragen zur Integration von Bitcoin in die herkömmlichen Finanzmärkte bei.

Fazit

Im faszinierenden Universum der Kryptowährungen erweist sich Grayscale als zentrale Figur, die mit einer beeindruckenden Erfolgsbilanz und beträchtlichem Einfluss die Richtung vorgibt. Das vom Visionär Barry Silbert gegründete Unternehmen ist der weltweit größte Vermögensverwalter für digitale Währungen und löste mit der Einführung des ersten börsennotierten Bitcoin-Investmentvehikels eine Revolution aus.

Die Geschichte von Grayscale ist eng mit dem exponentiellen Wachstum von Kryptowährungen verknüpft und markiert Meilensteine von der Gründung im Jahr 2013 bis zum Aufstieg zu einem wichtigen Akteur im Jahr 2021, der ein Vermögen von über 20,2 Milliarden US-Dollar verwaltet. Die Konzentration auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und das Angebot diversifizierter Produkte, wie der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) und andere Trusts für verschiedene Kryptowährungen, spiegeln eine anpassungsfähige und visionäre Strategie wider.

Die Unterstützung der Digital Currency Group (DCG), der Muttergesellschaft von Grayscale, mit Investitionen in über 150 globale Unternehmen im Zusammenhang mit Bitcoin und Blockchain, unterstreicht ihren Einfluss auf die digitale Finanzlandschaft. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Grayscale den Aufstieg der Kryptowährungen miterlebt hat und eine wesentliche Triebkraft für die institutionelle Übernahme war.

Seine Rolle als "vertrauenswürdiger Partner" für private und institutionelle Anleger sowie seine Fähigkeit, Herausforderungen zu meistern und sich an die Marktentwicklung anzupassen, machen Grayscale zu einer entscheidenden Komponente auf dem Weg zur Reife und breiten Akzeptanz von digitalen Währungen.