Search post, tags and authors
Entsperrung der Stabilität: Die Macht der Stablecoins in der Krypto

Entsperrung der Stabilität: Die Macht der Stablecoins in der Krypto

By Oreld Hadilberg
Reviewed by Tony Spilotro

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Stellen Sie sich vor, Transaktionen durchzuführen oder Werte zu speichern, ohne sich ständig über wilde Marktschwankungen Gedanken machen zu müssen. Dies ist genau das Hauptziel von Stablecoins. Sie bieten sozusagen einen "Anker" in einem Ozean der Turbulenzen und ermöglichen es den Benutzern, eine vorhersehbarere Erfahrung in Kryptowährungen zu genießen.

Ein Stablecoin ist eine digitale Währung, die durch einen stabilen Vermögenswert wie den US-Dollar oder Gold gedeckt ist. Ihr Hauptziel ist es, die Volatilität zu mildern, die mit Kryptowährungen wie Bitcoin verbunden ist. Diese digitalen Münzen überbrücken die Welt der Kryptowährungen und traditionelle Währungen, da ihr Wert an Reserven wie dem Dollar oder Gold gebunden ist. Dieser Ansatz reduziert im Vergleich zu volatileren Kryptowährungen signifikant die Schwankungen und bietet eine stabilere Option für tägliche Transaktionen und Währungstransfers.

Die Kombination aus der Stabilität konventioneller Vermögenswerte und der Flexibilität digitaler Vermögenswerte hat an Popularität gewonnen und Milliarden von Dollar in Stablecoins wie den USD Coin (USDC) gelenkt. Diese haben sich als beliebte Optionen für die Speicherung und den Handel mit Werten in Kryptowährungen erwiesen.

Geschichte der Stablecoins

Die Wurzeln stabiler Kryptowährungen reichen bis ins Jahr 2014 zurück, als die ersten Ideen entstanden. Das Ziel war es, ein Zahlungsmittel anzubieten, das die mit der Volatilität von Kryptowährungen verbundenen Risiken milderte und gleichzeitig niedrige Betriebskosten und die Wahrung der Privatsphäre gewährleistete.

Zu dieser Zeit tauchten zwei Pioniere auf dem Kryptowährungsmarkt auf: BitUSD von Bitshares und NuBits von Nu. Diese Projekte legten den Grundstein für die Entwicklung eines der heute beliebtesten Stablecoins, Tether USD (USDT). Ursprünglich bekannt als Realcoin, wurde Tether Ende 2014 offiziell auf der Bitcoin-Sidechain Omni Layer eingeführt, obwohl es erst 2015 begann, an Börsen gehandelt zu werden. Bitfinex war eine der ersten Plattformen, die diese Stablecoin unterstützte.

Etwa zur gleichen Zeit startete die Steem-Gruppe ihre stabile Kryptowährung, SteemUSD. Andere ähnliche Projekte folgten, obwohl nicht alle den Test der Zeit bestanden.

Welche Art von Stablecoin ist am sichersten?

Die Feststellung, welcher Stablecoin sicherer ist als ein anderer, ist äußerst komplex, da verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Erstens hängt die Sicherheit mit dem verantwortungsvollen Management der Ausgabe durch die regulierende Einheit zusammen. Wenn mehr Token ausgegeben werden als gedeckt sind, bleibt die Stabilität des Stablecoins erhalten, was das Risiko erhöht, dass einige Benutzer ihre Kryptowährungen nicht einlösen können und dass die Parität mit dem zugrunde liegenden Vermögenswert wiederhergestellt wird.

Die Sicherheit hängt neben dem Emittenten auch von den Vermögenswerten ab, die den Stablecoin stützen. Zum Beispiel könnte eine signifikante Schwankung im Wert einer nationalen Währung (wie dem Dollar, Euro oder Yen) die Stabilität von Stablecoins beeinträchtigen, die an diese Vermögenswerte gebunden sind. Daher erfordert die Feststellung, welcher Stablecoin sicherer ist als ein anderer, eine individuelle Analyse. Es ist entscheidend, jedes Projekt zu recherchieren und seine Eigenschaften und möglichen Schwachstellen zu bewerten, bevor man investiert. Die Reputation von Entwicklern und Führungskräften und ihre Erfahrung auf dem Markt sind oft gemeinsame Indikatoren für die Sicherheit eines Stablecoins.

Funktion der Stablecoins in der Krypto-Welt

Stablecoins haben sich als einzigartiges Finanzinstrument herausgestellt, das das Beste aus Fiat-Währungen und Kryptowährungen vereint. Diese Krypto-Vermögenswerte bieten eine effiziente Abwicklungsalternative mit niedrigeren Kosten und garantieren Transparenz und Preisstabilität durch ein verteiltes Hauptbuch.

Wertbewahrung: Benutzer greifen auf Münzen wie Tether und USD Coin zurück, um ihre Ersparnisse vor der Volatilität von Kryptowährungen zu schützen. Sie dienen als Absicherung und ermöglichen es den Anlegern, ihre Investitionen zu schützen oder Gewinne vor potenziellen Verlusten zu erzielen.

In Ländern mit abgewerteten Währungen oder monetären Einschränkungen schützen stabile Kryptowährungen wie im Fall von Venezuela und Argentinien die Ersparnisse vor Inflation, ohne die mit einigen traditionellen Währungen verbundenen Kaufbeschränkungen.

Handel: Stablecoins vereinfachen den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen, indem sie teure Operationen zwischen Bankkonten und Börsen vermeiden. Ihre Interoperabilität mit verschiedenen Krypto-Vermögenswerten und ihre weite Akzeptanz auf Handelsplattformen machen sie für Händler bequem.

Zahlungen: Durch die digitale Darstellung von Fiat-Währungen wie dem Dollar oder Euro werden Stablecoins als effiziente Zahlungsmethoden positioniert. Mit geringeren Betriebskosten und grenzüberschreitender Reichweite bieten sie eine Alternative zum Kauf von Waren und Dienstleistungen online.

Kredite und DeFi: Stablecoins wie DAI sind im wachsenden Bereich der dezentralen Finanzen (DeFi) entscheidend. Sie dienen als Sicherheit zur Generierung von Zinsen und sind grundlegend beim Yield Farming, bei dem Benutzer Erträge aus verschiedenen Anwendungen ansammeln und Token als Belohnung verdienen.

Diese stabilen Kryptowährungen bieten Stabilität und sind zu vielseitigen Werkzeugen in verschiedenen Aspekten des Krypto-Finanzökosystems geworden, vom Schutz von Vermögenswerten bis zur Teilnahme an innovativen DeFi-Plattformen.

Arten von Stablecoins

An Fiat-Währungen gebunden:

Merkmale: Direkt mit Fiat-Währungen wie Dollar, Euro oder Yen mit einer Parität von 1:1 verknüpft. Durch Fiat-Reserven unterstützt.

Verwendungen: Weit verbreitet für Transaktionen und als Wertspeicher während Phasen der Volatilität auf dem Kryptowährungsmarkt.

An Waren gebunden:

Merkmale: Durch greifbare Vermögenswerte wie Gold, Öl oder Diamanten unterstützt. Streben nach Stabilität, indem sie mit stabilen Waren verbunden sind.

Verwendungen: Bieten eine Möglichkeit, in Rohstoffe in tokenisierter Form zu investieren und ermöglichen so eine zugängliche Alternative.

An Kryptowährungen gebunden:

Merkmale: Verwenden andere Kryptowährungen als Sicherheit und dezentralisieren die Unterstützung. Haben oft eine doppelte Unterstützung, um die Volatilität zu mildern.

Verwendungen: Attraktiv für diejenigen, die sich von Fiat-Währungen unabhängig machen wollen und eine größere Dezentralisierung in ihren Investitionen wünschen.

Algorithmisch:

Merkmale: Ohne physische Unterstützung verlassen sie sich auf Algorithmen und Smart Contracts, um das Angebot zu regulieren und die Preisstabilität zu erhalten.

Verwendungen: Zielen darauf ab, die Volatilität, die mit traditionellen Kryptowährungen verbunden ist, zu überwinden, und sind ideal für diejenigen, die Stabilität suchen, ohne von physischen Vermögenswerten abhängig zu sein.

Top Stablecoins

Tether (USDT):

Gründe für die Beliebtheit: USDT wird aufgrund seiner frühen Adoption und direkten Verknüpfung mit dem US-Dollar weit verbreitet verwendet, was es einfach macht, es in kryptographischen Transaktionen zu verstehen und zu verwenden.

Überlegungen: Tether wurde jedoch in der Vergangenheit aufgrund seiner Transparenz und Solvenz kritisiert, was die Bedeutung gründlicher Recherchen vor der Investition unterstreicht.

Dollar Coin der Vereinigten Staaten (USDC):

Vorteile: USDC zeichnet sich durch seine Transparenz und Regulierung aus, unterstützt durch US-Dollar und überwacht durch das New York Department of Financial Services (NYDFS). Dieser regulatorische Ansatz gibt den Anlegern Vertrauen.

Projektteilnahme: Als Teil des Centre-Projekts, einem Konsortium, das darauf abzielt, fiatgestützte Stablecoin-Lösungen voranzutreiben, zeigt die Teilnahme von USDC an diesem Projekt das Engagement für Innovation und Entwicklung in diesem Bereich.

Wie kauft und verkauft man Stablecoins?

Sie können diese Kryptowährung über Börsen erwerben, Plattformen, die den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen sicher und privat erleichtern. Margex ist eine internationale Börse, auf der Sie verschiedene Kryptowährungen, einschließlich Stablecoins und Tokens, direkt in Ihrer Brieftasche auf der Plattform kaufen, verkaufen und speichern können.

Diese Methode gewährleistet die Vertraulichkeit von Informationen und den Schutz personenbezogener Daten der an dem Prozess Beteiligten. Stablecoins haben sich als eine entscheidende Antwort auf die inhärente Volatilität von Kryptowährungen erwiesen, indem sie eine solide Grundlage bieten, die durch traditionelle Vermögenswerte wie den Dollar oder Gold gestützt wird. Diese Balance zwischen digitalem und greifbarem Vermögen hat Optionen wie Tether (USDT) an die Spitze gebracht und sie zu wesentlichen Werkzeugen für tägliche Transaktionen und grenzüberschreitende Überweisungen gemacht.

Diese digitalen Münzen haben sich nicht nur als eine vorhersehbarere Alternative erwiesen, sondern auch als eine zuverlässige Brücke zwischen dem Krypto-Universum und Fiat-Währungen. Ihre weite Verbreitung und das Vertrauen, das sie auf dem Markt gewonnen haben, unterstützen die Idee, dass Stablecoins nicht nur ein Trend sind, sondern eine notwendige Entwicklung in der digitalen Finanzlandschaft.