Search post, tags and authors
Vollständiger Leitfaden zu BRC-20 Tokens

Vollständiger Leitfaden zu BRC-20 Tokens

By Oreld Hadilberg
Reviewed by Tony Spilotro

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein BRC-20 Token?

BRC-20 Tokens nutzen ordinale Inschriften und stellen einen experimentellen Token-Standard dar. Sie wurden am 9. März 2023 von einem anonymen Entwickler namens Domo auf den Markt gebracht. Diese Tokens sind nativ für Bitcoin und fungibel. Interessanterweise verwenden BRC-20 Tokens im Gegensatz zu populären Token-Standards auf EVM-Ketten keine Smart Contracts.

Stattdessen ermöglichen sie es Benutzern, eine Skriptdatei auf Bitcoin zu speichern und diese zu verwenden, um Tokens mit bestimmten Satoshis zu verknüpfen. Um Tokens zu deployen, zu prägen und zu übertragen, können Benutzer BRC-20 Tokens verwenden, die JSON-Daten in ordinale Inschriften einbeziehen. Dieser einzigartige Ansatz hat die Aufmerksamkeit der Kryptogemeinschaft auf sich gezogen und die Annahme sowie die Erkundung neuer Möglichkeiten im Kryptowährungsraum gefördert.

In den letzten 7 Tagen wird der Preis des BRC-20 Tokens gehandelt bei:

Praktische Anwendungen von BRC-20 Tokens

Peer-to-Peer-Überweisungen:

Die wichtigste Funktion von BRC-20 Tokens besteht darin, den Werttransfer von Person zu Person zu erleichtern. Diese Tokens nutzen die Funktionalität von Bitcoin und können zwischen verschiedenen Wallets bewegt werden, unabhängig von ihrem Standort. Die Effizienz von Bitcoins überträgt sich auf BRC-20 Tokens, und Transaktionsgebühren werden nativ in Bitcoin berechnet.

Dezentrale Finanzierung (DeFi):

Obwohl dezentrale Finanzsysteme (DeFi) auf Ethereum und EVM-Netzwerken beachtliche Erfolge erzielt haben, könnte die Einführung von BRC-20 den Beginn des Eintritts von DeFi in das Bitcoin-Netzwerk markieren. Im Gegensatz zu Bitcoin ermöglicht die Flexibilität von BRC-20 eine nahtlose Integration in DeFi-Protokolle.

Implementierung:

BRC-20 Tokens können in dezentralen Börsen (DEX), Yield-Farming und anderen Kreditprotokollen integriert werden. Plattformen wie Ordinalwallets.com haben bereits eine Grundlage für die Übertragung, den Handel und das Prägen von BRC-20- und Bitcoin-NFTs geschaffen. Die laufende Entwicklung ähnlicher Plattformen verspricht einen Schneeballeffekt, da BRC-20 im DeFi-Bereich voranschreitet. Diese Anwendungsfälle unterstreichen die Vielseitigkeit von BRC-20 Tokens, angefangen bei alltäglichen Transaktionen bis hin zu ihrer entscheidenden Rolle bei der Entwicklung der dezentralen Finanzierung im Bitcoin-Netzwerk.

Die Fähigkeit zur nahtlosen Integration in verschiedene Protokolle und die inhärente Verbindung mit Bitcoin positionieren BRC-20 Tokens als eine transformative Kraft in der Kryptolandschaft.

Wie BRC-20 Tokens funktionieren

Um die Funktionalität von BRC-20 Tokens zu verstehen, ist es entscheidend, in die Funktionsweise von Bitcoin-Ordinalen einzutauchen. Das Ordinals-Protokoll legt eine systematische Methode für die Nummerierung von Satoshis fest, die es Benutzern ermöglicht, zusätzliche Daten an diese Satoshis anzuhängen, durch einen Prozess namens "Inskription". BRC-20 Tokens nutzen Ordinals-Inskriptionen und verwenden JSON (JavaScript Object Notation)-Daten, um Funktionen wie das Deployen von Token-Verträgen, das Prägen und das Übertragen von Tokens auszuführen.

Derzeit unterstützt der BRC-20 Token-Standard grundlegende Funktionen, darunter das Erstellen eines BRC-20 Tokens mit der Deploy-Funktion, das Prägen einer bestimmten Menge an BRC-20 Tokens mit der Mint-Funktion und das Übertragen einer festgelegten Menge an BRC-20 Tokens mit der Transfer-Funktion. Es ist wichtig zu beachten, dass der BRC-20 Token-Standard relativ neu ist und die Verfahren zum Deployen, Prägen und Übertragen von BRC-20 Tokens im Vergleich zu etablierteren Standards möglicherweise nicht so intuitiv sind. Außerdem gibt es derzeit nur wenige Tools und unterstützende Dienste, die speziell für BRC-20 Tokens entwickelt wurden.

Mit der Weiterentwicklung des Ökosystems werden jedoch Verbesserungen in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und die Entwicklung zusätzlicher Tools erwartet, um eine reibungslosere Erfahrung für diejenigen zu ermöglichen, die mit BRC-20 Tokens interagieren.

Hauptunterschiede zwischen BRC-20 und ERC-20 Tokens

Trotz der Ähnlichkeit der Namen weisen BRC-20 und ERC-20 Tokens grundlegende Unterschiede in ihrer Struktur und Funktionalität auf:

Smart Contracts:

ERC-20 (Ethereum): ERC-20 Tokens auf Ethereum arbeiten über Smart Contracts und bieten damit mehr Vielseitigkeit und autonome Verwaltung. Sie können sich selbst verwalten, um neue Tokens zu erstellen und auszugeben, parallel Subbuchführung führen und Benutzerkontostände überprüfen.

BRC-20 (Bitcoin): Im Gegensatz dazu verwenden BRC-20 Tokens keine Smart Contracts. Ihre Funktionen beschränken sich darauf, Tokens zu prägen und zu übertragen, was sie im Vergleich zu ERC-20 Tokens als rudimentärer und einfacher erscheinen lässt.

Ursprung und Entwicklung:

ERC-20: ERC-20 Tokens entstanden als Vorschlag der Ethereum-Entwickler Fabian Vogelsteller und Vitalik Buterin und wurden am 19. November 2015 genehmigt. Sie sind seit mehreren Jahren auf dem Markt und werden von verschiedenen Unternehmen weit verbreitet verwendet, was eine breite Interoperabilität im Ökosystem zeigt.

BRC-20: Im Gegensatz dazu sind BRC-20 Tokens relativ neu und experimentell. Ihre Entwicklung erfolgt ohne den Einsatz von Smart Contracts, was ihre Struktur vereinfacht. Diese Neuheit bedeutet jedoch auch, dass es im Vergleich zu ERC-20 nur wenige Plattformen und Wallets gibt, die diese Technologie unterstützen.

Funktionale Komplexität:

ERC-20: ERC-20 Tokens bieten fortgeschrittene Funktionen wie die Möglichkeit, Tokens zu verbrennen oder einzufrieren und komplexe Operationen in Smart Contracts zu programmieren.

BRC-20: BRC-20 Tokens verfügen nicht über diese erweiterten Funktionen. Sie können nicht verbrannt, eingefroren oder mit komplexen Operationen programmiert werden, was ihre Funktionalität im Vergleich zu ERC-20 Tokens einschränkt.

Sicherheit:

ERC-20: In Bezug auf Sicherheit haben ERC-20 Tokens umfangreiche Erfahrungen und ihre Robustheit auf dem Markt gezeigt. Sie werden von vielen Unternehmen ohne bedeutende Sicherheitsprobleme verwendet.

BRC-20: BRC-20 Tokens, als neuere und experimentellere Technologie, haben Herausforderungen in Bezug auf Sicherheit erlebt, einschließlich Fällen von Doppelausgaben. Sie profitieren jedoch von der inhärenten Sicherheit des Bitcoin-Netzwerks, das als eines der sichersten auf dem Kryptowährungsmarkt gilt.

Erstellen von BRC-20 Tokens

Das Erstellen von BRC-20 Tokens beinhaltet die Durchführung eines Einschreibungsprozesses, der die Schlüsselparameter des Tokens definiert. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für diejenigen, die sich auf dieses Erlebnis begeben möchten:

Definieren Sie Token-Parameter: Beim Erstellen eines BRC-20 Tokens entscheidet der Ersteller, wie der Ausgabeprozess der Einheiten ablaufen soll. Sie können wählen, 100% des Angebots beim Bereitstellen des Vertrags zu prägen oder anderen Benutzern zu ermöglichen, einen Teil des Gesamtangebots zu prägen. Diese Entscheidungen beeinflussen, wie Benutzer mit dem Token interagieren.

Interagieren Sie mit einer kompatiblen Wallet: Für jede Interaktion mit BRC-20 Tokens ist es wichtig, eine Wallet zu haben, die P2TR-Adressen unterstützt und die Funktion zum Münzkontrollieren (individuelles Münzmanagement) hat. Beispiele für kompatible Wallets sind Ordinals Wallet, Ordswap und Unisat. Ohne diese Funktionen besteht die Gefahr, Tokens oder Inschriften zu verlieren.

Berücksichtigen Sie anfallende Kosten: Sie müssen Bitcoin-Guthaben in Ihrer Wallet haben, um die Kosten für die Inschrift zu decken. Die Kosten umfassen die Netzwerkgebühr, die an die Miner für die Verarbeitung der Transaktion gezahlt wird. Diese Gebühr variiert je nach Marktnachfrage zu diesem Zeitpunkt. Wenn Sie Drittanbieterdienste wie UniSat verwenden, um BRC-20 Tokens zu erstellen, sollten Sie auch Servicegebühren berücksichtigen.

Prägen Sie das Token: Verschiedene Dienste ermöglichen es Benutzern, Inschriften für BRC-20 Tokens zu erstellen oder sich an den Emissionen anderer zu beteiligen. Plattformen wie Ordinalsbot, Unisat und Ordswap bieten Märkte für den Handel mit diesen Vermögenswerten an. Während dieses Prozesses geben Sie eine für Ordinals kompatible Bitcoin-Adresse (aus Ihrer Wallet) an und zahlen eine Inschriftgebühr, die zu diesem Zeitpunkt berechnet wird.

Warten Sie auf die Verifizierung: BRC-20 Tokens erscheinen erst in den Wallets der Benutzer, wenn ein Miner den Block bestätigt, der das Asset enthält. Es ist entscheidend, die Gebühren korrekt zu berechnen, da ein Hängenbleiben im Netzwerk zum Verlust der Inschrift führen könnte, und Dienste bieten in der Regel keine Rückerstattungen an.

Transformative Wirkung auf den Kryptowährungsmarkt

Das Aufkommen von BRC-20 Tokens hat einen bedeutenden Einfluss auf den stets dynamischen Kryptowährungsmarkt hinterlassen. Indem sie eine neuartige und fortschrittliche Perspektive zur Nutzung der Blockchain-Technologie präsentieren, haben diese Tokens die Aufmerksamkeit von Investoren und Benutzern gleichermaßen erregt und einen spürbaren Einfluss geschaffen. Mit zunehmendem Interesse an Kryptowährungen besteht eine wachsende Nachfrage nach innovativen Projekten und Produkten, die in der Lage sind, die Kraft der Blockchain-Technologie zu nutzen. BRC-20 Tokens, die eine wegweisende Möglichkeit bieten, diese Technologie zu nutzen, haben schnell an Bedeutung in dieser sich ständig wandelnden Landschaft gewonnen. Dieser Einfluss zeigt sich deutlich in der wachsenden Anzahl von Projekten und Unternehmen, die diese Technologie aktiv erkunden. Ein bemerkenswertes Beispiel ist OrdSpace, ein Projekt, das zahlreiche BRC-20 Tokens aggregiert, darunter prominente Projekte wie ORDI, $OG$ oder PEPE.

Die Vielfalt der gelisteten BRC-20 Tokens spiegelt die Vielfalt und Kreativität bei der Schaffung digitaler Vermögenswerte heute wider. Tatsächlich unterstreicht die Zahl von über 11.600 verschiedenen Tokens die Breite der Auswirkungen und das Interesse an dieser innovativen Form der Tokenisierung. Das Phänomen ist nicht unbedeutend. Nehmen Sie zum Beispiel den Fall von ORDI, einem Projekt mit weniger als einem Monat Existenz, das bereits eine erstaunliche Marktkapitalisierung von über 100 Millionen Dollar aufweist. Ebenso hat PEPE, das bekannte Bitcoin-Memecoin, seine BRC-20-Version und zeigt eine Kapitalisierung von über 12 Millionen Dollar. In weniger als einem Monat haben diese Tokens eine globale Kapitalisierung von über 160 Millionen Dollar konsolidiert.

Top-Kryptowährungen, die BRC-20 Tokens verwenden

Die Verbreitung von BRC-20 Tokens hat zur Schaffung von mehr als 20.000 Tokens in wenigen Monaten geführt. Wie in der Welt der Altcoins üblich, haben jedoch nur wenige Projekte, die auf dem Bitcoin-Netzwerk gestartet wurden, Bekanntheit und Beliebtheit erlangt. Interessanterweise sind die prominenten Akteure in dieser neuen Welle von Tokens Memecoins, eine Kategorie, die digitale Vermögenswerte umfasst, die aus Witzen oder Memes entstanden sind. Ein Begriff, der in der Krypto-Community mitschwingt, gestützt auf die Viralität und den inhärenten Humor dieser Kryptowährungen. Ein bemerkenswertes Beispiel für dieses Phänomen ist Dogecoin (DOGE). Hier ist eine Liste einiger der berühmtesten BRC-20 Tokens:

Ordi (ORDI): Stellt eine Tokenisierung des Protokolls dar, bei dem einige Bitcoin NFTs, bekannt als Ordinals, ausgegeben werden. Pepe (PEPE): Inspiriert von dem berühmten Bitcoiner-Meme und den frühen NFTs im Netzwerk, Rare Pepe.

Meme (MEME): Ein weiteres Memecoin, das die Aufmerksamkeit von Investoren auf sich gezogen hat und den Reiz von Kultur und Humor im Krypto-Raum zeigt.

Domo (DOMO): Benannt nach dem Schöpfer des BRC-20-Standards, dem Twitter-Benutzer @domodata, und hat Anerkennung in der Community gefunden. Diese Tokens repräsentieren nicht nur digitale Vermögenswerte, sondern verkörpern auch die Kreativität und Vielfalt der Ansätze, die die Welt der auf dem BRC-20-Standard basierenden Kryptowährungen kennzeichnen.

Zukunft des BRC-20 Tokens

Die Aussichten für den BRC-20 Token in der Zukunft sind inhärent spekulativ, da seine Entwicklung von verschiedenen Faktoren abhängt, darunter Adoption, Sicherheit, Innovation und Akzeptanz im Kryptowährungs-Ökosystem. Hier sind einige mögliche Entwicklungen, die die Zukunft des BRC-20 Tokens prägen könnten:

Zunahme von Adoption und Infrastrukturentwicklung: Wenn mehr Entwickler und Projekte den BRC-20-Standard übernehmen und verwenden, ist es wahrscheinlich, dass eine robustere und benutzerfreundlichere Infrastruktur entwickelt wird. Dies könnte neue Tools, Wallets und Dienste umfassen, die die Erstellung, Verwaltung und Transaktion von BRC-20 Tokens erleichtern.

Integration in dezentrale Finanzprojekte (DeFi): Aufgrund der Vielseitigkeit von BRC-20 Tokens im Bitcoin-Netzwerk könnten sie bedeutende Anwendungen in dezentralen Finanzprojekten finden. Ihre Fähigkeit zur Integration in dezentrale Börsen (DEX), Yield Farming und andere Protokolle könnte neue Möglichkeiten im DeFi-Bereich von Bitcoin eröffnen. Kontinuierliche Innovation und neue Anwendungsfälle: Entwickler können weiterhin innovieren und neue Anwendungsfälle für BRC-20 Tokens erkunden. Die Gemeinschaft könnte zusätzliche Funktionen, Sicherheitsverbesserungen und spezifische Anwendungen entwerfen, die die Nützlichkeit und Nachfrage nach diesen Tokens erweitern.

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit: Im Laufe der Zeit wird die Benutzerfreundlichkeit von BRC-20 Tokens voraussichtlich verbessert werden. Dies könnte intuitivere Benutzeroberflächen, sichere Protokolle und bewährte Verfahren umfassen, um die Integrität von Transaktionen und die Verwahrung von Vermögenswerten zu gewährleisten.

Regulatorische Reaktionen: Wie Regulierungsbehörden auf BRC-20 Tokens und andere Kryptowährungen reagieren, wird eine entscheidende Rolle in ihrer Zukunft spielen. Eine klare Regulierung könnte eine größere institutionelle und individuelle Benutzeradoption fördern.

Herausforderungen und kontinuierliches Lernen: Da BRC-20 Tokens eine experimentelle Technologie sind, werden sie wahrscheinlich Herausforderungen auf dem Weg begegnen. Die Gemeinschaft wird aus diesen Herausforderungen lernen, die Technologie weiterentwickeln und Lösungen suchen, um die Robustheit und Zuverlässigkeit von BRC-20 Tokens zu verbessern. Zusammenfassend hängt die Zukunft des BRC-20 Tokens weitgehend davon ab, wie die Gemeinschaft von Entwicklern, Benutzern und dem gesamten Kryptowährungs-Ökosystem auf diese innovative Technologie im Bitcoin-Netzwerk reagiert und sich weiterentwickelt.