Cross margin und Isolated margin: Unterschiede erklärt

Beim Trading mit Hebelwirkung gibt es im Allgemeinen 2 wesentliche Margin-Systeme, die von Tradern verwendet werden - Isolated Margin und Cross Margin.

Lassen Sie uns einen Blick auf die wichtigsten Unterschiede werfen.

01

Isolated Margin

Isolated Margin oder isolierte Margin ist ein Margin-System, das es Tradern ermöglicht, einen exakten Betrag an eigenen Mitteln - d.h. Margin - für den Handel einzusetzen.

Schauen wir uns ein Beispiel für einen Trade mit einem Isolated-Margin-System an.

Nehmen wir an, dass ein Händler ein Guthaben von $1.000 in seiner Wallet hat.

Der Händler eröffnet eine Position von $10.000 mit einem Hebel von x100. Das bedeutet, dass $100 ($10.000/100) der persönlichen Mittel des Händlers (Margin) für diesen Trade reserviert wurden, so dass ihm ein verfügbares Guthaben von $900 verbleibt.

Wenn sich der Markt in die Richtung des getätigten Trades bewegt, kann der Händler die Position schließen und der gesamte nicht realisierte Gewinn wird seinem Wallet-Guthaben gutgeschrieben.

Bewegt sich der Markt gegen die offene Position, sind mögliche Verluste auf die für den Trade reservierte Marge (in diesem Beispiel $100) begrenzt und können diesen Betrag nicht überschreiten. Das erlaubt wiederum einen geschätzten Liquidationspreis anzugeben.

Mit anderen Worten, die Hauptaspekte eines Isolated-Margin-Systems sind:

  • Die Möglichkeit, einen genauen Betrag an Margin für jeden einzelnen Trade zu wählen (im Gegensatz zur Cross Margin)
  • die Möglichkeit, einen genauen Margenbetrag auszuwählen
  • Die Möglichkeit, einen geschätzten Liquidationspreis anzugeben
  • Andere offenen Positionen werden nicht von einer Liquidation betroffen
02

Cross margin

Cross Margin ist ein Margin-System, das es Tradern ermöglicht, ihr gesamtes Guthaben, einschließlich aller nicht realisierter Gewinne und Verluste offener Positionen, als Margin zu verwenden.

Im Wesentlichen bedeutet es, dass die gesamte Marge von nicht realisierten Gewinnen und den nicht realisierten Verlusten aller offenen Positionen in Cross Margin geteilt werden. Auf diese Weise können Ihre Gewinntrades die Marginanforderungen für Ihre Verlusttrades decken.

Diese Margin-Methode erhöht die Widerstandsfähigkeit von Verlustpositionen, indem sie die verfügbare Margin auf Ihrem Konto auf alle offenen Cross-Margin-Positionen verteilt. Dadurch können Ihre Verlusttrades länger offen bleiben und möglicherweise noch in die Gewinnzone drehen.

Werfen wir einen Blick auf ein Beispiel für einen Trade mit einem Cross-Margin-System.

Nehmen wir an, dass ein Händler ein Guthaben von $1,000 in seiner Wallet hat.

Der Händler eröffnet eine Position von $10,000 mit einem Hebel von x100. Das bedeutet, dass $100 ($10,000/100) der persönlichen Mittel des Händlers (Margin) für diesen Trade reserviert wurden.

Wenn sich der Markt in die Richtung des getätigten Trades bewegt, kann der Händler die Position schließen und der nicht realisierte Gewinn dieses Trades wird automatisch dem verfügbaren Saldo gutgeschrieben und kann weiter als Margin verwendet werden, um neue Positionen zu eröffnen oder Verluste aus anderen offenen Positionen zu decken.

Wenn sich der Markt gegen die offene Position bewegt, wird er automatisch Margin aus dem verfügbaren Saldo der entsprechenden Abrechnungswährung abziehen, um eine Liquidierung zu vermeiden.

Bei der Nutzung von Cross Margin ist es wichtig zu wissen, dass die Margin auf alle offenen Positionen mit derselben Abrechnungswährung aufgeteilt wird. Das bedeutet, wenn der verfügbare Saldo auf oder unter 5% fällt, wird die Cross-Margin-Position mit derselben Verrechnungswährung, die derzeit den höchsten Verlust aufweist, automatisch zum Markt geschlossen.

Mit anderen Worten, die wichtigsten Aspekte eines Cross-Margin-Systems sind:

  • Margin kann aus dem verfügbaren Saldo der entsprechenden Margin-Währung entnommen werden, um die Liquidierung einer Position zu verhindern (im Gegensatz zu Isolated-Margin-System)
  • Der nicht realisierte Gewinn/Verlust und ROE aller Cross-Margin-Positionen werden geteilt
  • Wenn der verfügbare Saldo 0 erreicht, wird die Cross-Margin-Position mit dem niedrigsten nicht realisierten Gewinn/Verlust sofort zum Marktpreis glattgestellt
03

Wie man Cross-Margin-Positionen verwaltet

Cross-Margin-Positionen (im Gegensatz zu Isolated-Margin-Positionen) teilen sich kombinierte Gewinne/Verluste und ROE. Das bedeutet, dass bei der Ausführung alle Cross-Margin-Aufträge, die dasselbe Handelspaar, dieselbe Marktseite (Long/Short) und dieselbe Margin-Währung haben, zu einer Position zusammengefasst werden.

In der folgenden Abbildung beträgt die anfängliche Größe der BTC/USD-Position beispielsweise $140:

position size.png

Wenn eine weitere Order, die dasselbe Handelspaar (BTCUSD), dieselbe Marktseite (Buy) und dieselbe Margin-Währung (BTC) hat, ausgeführt wird, wird sie sofort mit der bereits bestehenden Position kombiniert, so dass die anfängliche Positionsgröße auf $150 steigt, wobei die ROE, der Eröffnungskurs sowie der realisierte und nicht realisierte Gewinn/Verlust entsprechend beeinflusst werden:

position size new.png

Es ist wichtig zu beachten, dass bei Cross-Margin-Positionen der gesamte verfügbare Saldo der entsprechenden Währung als Marge verwendet wird:

available balance.png

Der verfügbare Saldo wird durch Ein- und Auszahlungen, die Höhe der in den offenen Positionen und ausstehenden Aufträgen reservierten Margin sowie durch die realisierten und nicht realisierten Gewinne/Verluste von offenen Cross-Margin-Positionen beeinflusst.

Wenn der verfügbare Saldo auf oder unter 5% fällt, wird die Cross-Margin-Position (mit der entsprechenden Margin-Währung) mit dem höchsten Verlust sofort glattgestellt (liquidiert) und zum Markt geschlossen.

Bei der Verwendung von Cross Margin wird dringend empfohlen, Stop-Loss- und Take-Profit-Orders zu verwenden, um das Risiko einer Liquidation zu minimieren und Gewinne automatisch zu sichern.

Der Cross Margin Level-Indikator auf der Seite zeigt den aktuellen Stand der verfügbaren Margin an, die bis zum Margin Call (d.h. der Liquidation) verbleibt. Je mehr verfügbare Margin verbleibt, desto niedriger ist der Indikator und umgekehrt - wenn das verfügbare Guthaben abnimmt, beginnt sich der Indikator entsprechend zu füllen:

cross margin indicator.png

Durch das Anklicken der Schaltfläche "Mehr" werden zusätzliche Informationen über den aktuellen Stand der verbleibenden Marge für Ihre Cross-Margin-Positionen angezeigt:

Cross-margin indcator more button.png