Hebel-Handel und Margin

Ein kurzes Erklärvideo zur Funktionsweise der Hebelwirkung:

Handel mit Hebelwirkung (auch bekannt als Margenhandel ) ist eine Form des Handels, die es Händlern erlaubt, mit Volumina zu handeln, die viel größer sind als ihr eigenes Kapital. Die Hebelwirkung reflektiert die Höhe der persönlichen Mittel, die zur Eröffnung einer Position erforderlich sind, im Vergleich zur Größe der Position (1:100, 1:10, 1:5 usw.). Der Handel mit Hebelwirkung ermöglicht es Händlern, mit größeren Volumina zu handeln und davon zu profitieren, als es bei einem ausschließlichen Einsatz von Eigenmitteln möglich wäre, wodurch das Gewinnpotenzial der Händler maximiert wird.

Der Handel mit Hebelwirkung erfolgt mittels Long(kaufen) und/oder Short(verkaufen) Trades, was Händlern erlaubt, sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen zu profitieren.

Auf Margex bieten wir ein System mit isolierter Marge an, das von den meisten Händlern bevorzugt wird, da es die meiste Kontrolle und Zuverlässigkeit beim Handel bietet (im Gegensatz zur Cross-Margin, die für Händler riskanter sein kann).

Die folgenden Hebelstufen sind für die Paare BTC/USD, ETH/USD, LTC/USD, EOS/USD, XRP/USD, YFI/USD verfügbar:
  • Minimum 1:5
  • Maximum 1:100

Marge und Hebelwirkung

Hebelwirkung reflektiert die Höhe der persönlichen Mittel, die zur Eröffnung einer Position erforderlich sind, im Vergleich zur Größe der Position - d. h. 1:100, 1:10, 1:5 usw. Wenn ein Händler zum Beispiel einen Handel mit BTC mit einem Hebel von 1:10 durchführen möchte, dann wird nur 1 BTC an persönlichen Mitteln (d. h. Marge) benötigt, um eine Position von 10 BTC zu eröffnen. Wie aus dem Beispiel ersichtlich, ermöglicht dies Händlern, ihr Engagement im Markt zu erhöhen und somit das Gewinnpotenzial zu maximieren.

Marge ist der Betrag an Eigenmitteln, der für die Eröffnung einer Position benötigt und reserviert wird.

Bei Margexkann der Hebel von einem Minimum von x5 bis zu einem Maximum von x100 eingestellt werden.

Um Ihren Hebel zu ändern, wennSie eine Order aufgeben, ziehen Sie einfach den Hebelwähler, oder klicken Sie auf die Schaltfläche zum Bearbeiten des Hebels, wie im Screenshot gezeigt:

Long (Kauf) Strategien – vom Marktwachstum profitieren

Eine der beiden Hauptstrategien beim Margenhandel ist Long kaufen . Long kaufen bedeutet, dass ein Vermögenswert zu einem bestimmten Kurs gekauft wird.NIEDRIGER Kurs mit der Absicht, den Vermögenswert zu einemHÖHEREN Kurs zu verkaufen, wenn der Kurs steigt. Mit anderen Worten, Long-Kauf-Strategien sind – NIEDRIG kaufen und HOCH verkaufen.

Schauen wir uns ein Beispiel für einen Long-Handel (Kauf) an:

Der Händler eröffnet eine 1 BTC Long (Kauf)-Position zum Kurs von 10.000 $ mit Hebel 1:10 , was bedeutet, dass nur 0,1 BTC (1.000 $) an persönlichen Mitteln ( Marge ) erforderlich sind, um diese Position zu öffnen.

Jetzt steigt der Kurs von 1 BTC auf 11.000 $. Der Händler schließt diese Position nun mit Gewinn.

Die Ergebnisse dieses Long (Kauf)-Handels sind:
  • Der Händler hat 1 BTC zu 10.000 $ gekauft und zu 11.000 $ weiterverkauft, was zu einem Gewinn von 1.000 $ führte
  • Der Gewinn von 1.000 $ wird nun dem Guthaben in der Wallet des Händlers hinzugefügt und kann abgehoben oder für weiteres Handeln verwendet werden

In diesem Fall ist der Gewinn oder Verlust des Händlers die Differenz zwischen dem Kurs, zu dem er einen Vermögenswert verkauft hat, und dem Kurs, zu dem er den Vermögenswert wieder gekauft hat. Wie im Beispiel gezeigt Sind Long-Handel- Strategien besser geeignet für Märkte, die einen Aufwärtstrend, zeigen, da der Kurs des Vermögenswertes steigt.

Short-(Verkaufs-)Strategien profitieren vom Marktrückgang

Die zweite Strategie beim Margenhandel ist Short verkaufen . Short verkaufen (Leerverkäufe) bedeuten, dass ein Vermögenswert zu einem HOHEN Kurs verkauft wird, mit der Absicht, den Vermögenswert zu einem NIEDRIGEREN Kurs wieder zu kaufen, wenn sein Kurs sinkt. Mit anderen Worten, Short-Verkauf-Strategien sind – hoch VERKAUFEN und NIEDRIG kaufen.

Schauen wir uns ein Beispiel für einen Short-Handel (Verkauf) an:

Der Händler eröffnet eine 1 BTC Short (Verkauf)-Position zum Kurs von 10.000 $ mit Hebel 1:10 , was bedeutet, dass nur 0,1 BTC (1.000 $) an persönlichen Mitteln ( Marge ) erforderlich sind, um diese Position zu öffnen.

Jetzt sinkt der Kurs von 1 BTC auf 9.000 $. Der Händler schließt diese Position nun mit Gewinn.

Die Ergebnisse dieses Short (Verkauf)-Handels sind:
  • Der Händler hat 1 BTC zu 10.000 $ verkauft und zu 9.000 $ wieder eingekauft, was zu einem Gewinn von 1.000 $ führte
  • Der Gewinn von 1.000 $ wird nun dem Guthaben in der Wallet des Händlers hinzugefügt und kann abgehoben oder für weiteres Handeln verwendet werden

In diesem Fall ist der Gewinn oder Verlust des Händlers die Differenz zwischen dem Kurs, zu dem er einen Vermögenswert verkauft hat, und dem Kurs, zu dem er den Vermögenswert wieder gekauft hat. Wie im Beispiel gezeigt Short verkaufen Strategien besser geeignet für Märkte, die einen Aufwärtstrend, zeigen, da der Kurs des Vermögenswertes fällt.